Bundefachgruppe Bodenleger tagte in Bad Kreuznach

Posted on 19. Mai 2016

0



BAD KREUZNACH. Im Rahmen der ZVR-Mitgliederversammlung traf sich am 16. April 2016 auch die Bundesfachgruppe Bodenleger, bestehend aus den Leitern der Landesfachgruppen, um einen neuen Bundesfachgruppenleiter zu wählen und ein Arbeitskonzept zu erstellen. Uwe Krebs aus Baden-Württemberg wurde zum Vorsitzenden gewählt, Jörn Fritzsche von der Raumausstatter- und Sattler-Innung Chemnitz zu seinem Stellvertreter.

Ziel und Aufgabenstellung der Bundesfachgruppe Boden ist es, an gemeinsamen Standards, Normen, Hinweisen und Technischen Datenblättern mitzuarbeiten und diese sowohl für die Industrie als auch die Mitglieder im ZVR transparent und verfügbar zu machen. Zu diesem Zweck wird eine enge Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der vereidigten Sachverständigen für Raum und Ausstattung e.V. (BSR), Köln, sowie dem Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik (ZVPF), Troisdorf, angestrebt. Ein wesentliches Anliegen ist darüber hinaus eine intensive, kontinuierliche Kommunikation und Informationsarbeit für die Raumausstatter. Abgedeckt werden sollen sämtliche Themen im Bereich Bodenbeläge.

ZVR-Mitglieder können die Datenblätter auch bei der ZVR-Geschäftsstelle in Köln abrufen.

Bild oben:

Helmut Schmidt, ZVR-Vize Präsident, Heike Fritsche, ZVR-Geschäftsführerin, Uwe Krebs Bundesfachgruppenleiter Bodenleger, Harald Gerjets, ZVR-Präsident und Jörn Fritzsche, stellvertretender Bundesfachgruppenleiter Bodenleger, nach der Wahl in Bad Kreuznach gemacht (v.l.n.r.).

 

Advertisements